Sidebar

Lieferkette (LkSG)

  • Startseite

Lieferkette (LkSG)

Das Labor Dr. Wisplinghoff nimmt seine gesellschaftliche und soziale Verantwortung sehr ernst. Die Einhaltung von Menschenrechten und faire sowie sichere Arbeitsbedingungen sind integraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur.

Wir erwarten von unseren Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern, dass sie sich ebenfalls zur Achtung der Menschenrechte bekennen, sich zur Einrichtung angemessener Sorgfaltsprozesse, z. B. im Sinne des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG), verpflichten und diese Erwartungshaltung an ihre eigenen Lieferanten sowie Dienstleister konsequent weiterreichen.

   

Lieferantendokumente

Wenn Sie Interesse haben, Lieferant oder Dienstleister des Labor Dr. Wisplinghoff und/oder der WISCOM Praxis- und Krankenhaus-Service GmbH zu werden, füllen Sie bitte den Fragebogen zur Lieferantenselbstauskunft vollständig aus und senden diesen per E-Mail an einkauf@wisplinghoff.de

Bitte schicken Sie auch unseren Lieferantenverhaltenskodex (Supplier Code of Conduct) unterschrieben an uns zurück. Mit Ihrer Unterschrift erkennen Sie diesen vollständig an und verpflichten sich, die Vorgaben dieses Verhaltenskodex zu erfüllen.

Nach Erhalt und Prüfung der vorgenannten Dokumente inkl. Anlagen werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen und die weiteren Schritte besprechen.

   

Grundsatzerklärung LkSG / Menschenrechtsstrategie

Wir als Labor Dr. Wisplinghoff sind uns unserer unternehmerischen Verantwortung zur Achtung der Menschenrechte bewusst. Daher definieren wir in unserer Grundsatzerklärung unsere Menschenrechtsstrategie und verpflichten uns, Menschenrechte in unseren eigenen Geschäftstätigkeiten sowie in unseren globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten zu achten und Betroffenen von Menschenrechtsverstößen Zugang zu Abhilfe zu ermöglichen.

Dabei richten wir unser unternehmerisches Handeln unter anderem an den international anerkannten Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte der Vereinten Nationen aus und setzen somit die Anforderungen des Nationalen Aktionsplans für Wirtschaft und Menschenrechte um. Darüber hinaus beruhen unser Verständnis und unsere menschenrechtlichen Sorgfaltsprozesse auf internationalen menschenrechtlichen Referenzinstrumenten.

Ansprechpartner:

Einkauf
einkauf@wisplinghoff.de

Frau Y. Faust, Menschenrechtsbeauftragte (LkSG)
menschenrechte@wisplinghoff.de

   

Beschwerdeverfahren (LkSG)

Seriöse Hinweise, auf Wunsch auch anonym, helfen uns, Compliance-Verstößen und Risiken in Bezug auf Menschenrechte, Umwelt, Arbeitsbedingungen etc. frühzeitig entgegenzuwirken.

Diese tragen dazu bei, mögliche Schäden für das Labor Dr. Wisplinghoff, für die Mitarbeitenden, für unsere Einsenderinnen und Einsender sowie für unsere Patientinnen und Patienten zu verhindern bzw. im Falle eines Eintritts zu reduzieren. Einbezogen werden hierbei auch unsere Geschäftspartner entlang der gesamten Liefer- und Wertschöpfungskette, deren Mitarbeitende sowie durch deren Handeln betroffene Dritte.

Hinweisgeberschutzsystem: Meldekanal