Sidebar

Termine

13.06.2018 15:30 - 18:30 Uhr | Köln

Stress und Burnout – wie kann ich ärztlicherseits helfen

In Deutschland zählt Leistung. Schon Kinder erleben ständig, dass Menschen nur dann anerkannt werden, wenn sie sich anstrengen. Dies nistet sich im Gehirn ein. „Und irgendwann glaubt man selbst, dass Leistung das ist, was im Leben zählt”, sagt der Neurobiologe und Stressforscher Dr. rer. nat. Dr. med. habil. Gerald Hüther. Das Gehirn passe sich an: "Die Schmerzwahrnehmung wird gehemmt. Die Betroffenen sind nicht mehr in der Lage zu spüren, dass der Körper ruft: 'Hallo, so geht das nicht, mach mal eine Pause'."

Doch warum ziehen Menschen nicht rechtzeitig die Notbremse? Über alle Alters- und Berufsgruppen hinweg sehen 70 % der Vollzeiterwerbstätigen Stress im Beruf als ein Risiko für die eigene Gesundheit. Der Stress-Report 2012 zeigt eine deutliche Zunahme der psychischen Belastungen. Der Psychiater und Theologe Dr. med. Manfred Lütz sagt: "Burnout ist keine psychische Krankheit".
Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte. Unser Referent behandelt in seinem privatärztlichen Zentrum seit Jahren Manager mit Burnout-Symptomen und setzt dabei auch auf Hormone und Mikronährstoffe.

Die Zertifizierung dieser Veranstaltung wird bei der Ärztekammer Nordrhein beantragt.

Referent

Dr. med. Rainer Spichalsky, Facharzt für Allgemeinmedizin, Privatärztliches Zentrum für Prävention und Ganzheitsmedizin, Friedberg

Ort

Mercure Hotel Köln-West
Horbeller Str. 1
50858 Köln

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Hier können Sie sich online anmelden.

Mittwoch , 13.06.2018 , 15:30 bis 18:30 Uhr

Köln


Kalendereintrag
Zur Übersicht