Sidebar

News-Archiv

Östradiol unter antiendokriner Therapie bei Mammakarzinom

Die antihormonelle Therapie des Mammakarzinoms richtet sich nach dem Menopausenstatus der Patientin. Bei der prämenopausalen Patientin wird meist eine...

Weiterlesen..

PraenaTest®: Preissenkung zum 31. Oktober 2016

Als Partnerlabor der Firma LifeCodexx AG führen wir den PraenaTest® durch, den ersten nicht-invasiven Pränataltest (NIPT) in Deutschland.

Zum 31....

Weiterlesen..

Gesund schwanger – Rahmenvertrag zur Vermeidung von Frühgeburten

Das Labor Dr. Wisplinghoff nimmt als laborärztlicher Vertragspartner der KBV an dem Programm „Gesund schwanger“ teil. Teilnehmende Gynäkologen können...

Weiterlesen..

PraenaTest®: Analyse, Befund und Beratung jetzt aus einer Hand

Das Labor Dr. Wisplinghoff bietet Ihnen fortan auch in puncto nicht-invasiver Pränataltests (NIPT) höchste Qualität und umfangreichen Service aus...

Weiterlesen..

Münchner Nomenklatur III: Kommentar von Prof. Dr. med. Henrik Griesser et al. zum Vorgehen bei auffälligen Befunden in der Zervix-Zytologie

Seit 1. Juli 2014 gilt die aktualisierte Klassifikation für die gynäkologische Zytodiagnostik der Zervix: die Münchner Nomenklatur III. Weiterlesen..

Ministerium warnt vor Durchführung pränataler, genetischer Analysen durch US-Labors

Das NRW-Gesundheitsministerium hat in einer rechtlichen Stellungnahme gegenüber der Ärztekammer Nordrhein klargestellt, dass Gynäkologen, die moderne...

Weiterlesen..

Aufnahme des Screenings auf Gestationsdiabetes in die Mutterschutz-Richtlinien

Ein Gestationsdiabetes mellitus (GDM) ist definiert als eine Störung der Glukosetoleranz, die erstmals in der Schwangerschaft diagnostiziert wird.1...

Weiterlesen..

Screening Gestationsdiabetes – neue EBM-Ziffern 01776, 01777, 01812 zum 01.07.2013

Ein Gestationsdiabetes mellitus (GDM) ist definiert als eine Störung der Glucosetoleranz, die erstmals in der Schwangerschaft diagnostiziert wird.1 De...

Weiterlesen..

Molekulargenetische Diagnostik bei Verdacht auf familiären Brust- und Eierstockkrebs

Bei etwa 5% der Patientinnen mit Brustkrebs liegt ein familiärer Brustkrebs vor. Veränderungen in den Genen BRCA1 oder BRCA2 sind dabei die...

Weiterlesen..

Prof. Dr. Henrik Griesser wird Leiter unseres Fachbereichs Pathologie und Zytodiagnostik

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Herrn Prof. Dr. Griesser, Arzt für Pathologie, Zytologie und Molekularpathologie, ab dem 01.07.2012 als Leiter unseres neuen Fachbereichs Pathologie und Zytodiagnostik gewinnen konnten. Dies ermöglicht uns, Ihnen die gesamte Diagnostik von klassischen Laborleistungen über Mikrobiologie, Hämatologie und Genetik bis nun hin zu Pathologie und Zytodiagnostik aus einer Hand anzubieten – in gewohnter Qualität und Zuverlässigkeit unseres Labors. Weiterlesen..

10 Einträge