Sidebar

Formelsammlung

Niere: GFR nach Cockroft-Gault

Neben der Kreatinin-Clearance findet aufgrund der einfacheren Handhabung die Berechnung der glomerulären Filtrationsrate (GFR) nach alleiniger Messung des Serumkreatinins zunehmend an Bedeutung. 

In Anbetracht mehrerer extrarenaler Einflüsse auf die Kreatinin-Konzentration im Serum ist diese Berechnung jedoch nur als eine Schätzung der GFR zu werten. Zudem erkennt sie aufgrund des sogenannten Kreatinin-blinden Bereichs nur deutliche Nierenfunktionsstörungen, da die Serumkonzentration von Kreatinin erst bei einer etwa 50-prozentigen Einschränkung der GFR den Referenzbereich überschreitet.

Somit ist weder die isolierte Kreatininbestimmung im Serum noch Berechnung der GFR anhand der Serum-Kreatininkonzentration geeignet, um eine Nierenerkrankung im Frühstadium anzuzeigen. Die Berechnung der endogenen Kreatinin-Clearance (siehe dort) ist in diesen Fällen vorzuziehen.

Die Cockcroft-Gault-Formel wurde 1973 entwickelt. Zugrunde lagen die Daten von 249 Männern mit einer Kreatinin-Clearance zwischen 30 und 130 ml/min. Berücksichtigt werden neben der Serum-Kreatinin-Konzentration Alter, Geschlecht und Körpergewicht als biologische Variablen. Nachteil: Das Ergebnis bezieht sich nicht auf die Körperoberfläche. Die Cockcroft-Gault-Formel überschätzt ferner die glomeruläre Filtrationsrate, da sie die tubuläre Sekretion nicht berücksichtigt. Daher sollte die Formel nicht bei Patienten mit akutem Nierenversagen und/oder instabiler Nierenfunktion, adipösen Patienten oder bei Vorliegen starker Ödeme benutzt werden.

  mg/dl
  Jahre
  kg
 Frau      Mann  

Berechnete glomeruläre Filtrationsrate:

 ml/min

Referenzbereiche (ml/min/1,73m²)

Alter Frauen Männer
18 - 29 72 - 100 94 - 140
30 - 39 71 - 121 59 - 137
40 - 49 50 - 102 76 - 120
50 - 59 50 - 98 67 - 109
60 - 69 45 - 75 54 - 98
70 - 79 37 - 61 49 - 79
ab 80 27 - 55 30 - 60

Bewertung

Stadium GFR (ml/min) Beschreibung
I > 90 Normale oder erhöhte GFR
II 60 - 89 Nierenschädigung mit geringgradiger Einschränkung der GFR
III 30 - 59 Nierenschädigung mit mittelschwerer Einschränkung der GFR
IV 15 - 29 Nierenschädigung mit schwerer Einschränkung der GFR
V < 15 Nierenversagen

Literatur:
Cockcroft DW, Gault MH. Prediction of creatinine clearance from serum creatinine. Nephron 1976;16:31-41.