Sidebar

Formelsammlung

Niere: GFR nach CKD-EPI-Formel (Chronic Kidney Disease Epidemiology Collaboration)

Neben der Kreatinin-Clearance findet aufgrund der einfacheren Handhabung die Berechnung der glomerulären Filtrationsrate (GFR) nach alleiniger Messung des Serumkreatinins zunehmend an Bedeutung. 

In Anbetracht mehrerer extrarenaler Einflüsse auf die Kreatinin-Konzentration im Serum ist diese Berechnung jedoch nur als eine Schätzung der GFR zu werten. Zudem erkennt sie aufgrund des sogenannten Kreatinin-blinden Bereichs nur deutliche Nierenfunktionsstörungen, da die Serumkonzentration von Kreatinin erst bei einer etwa 50-prozentigen Einschränkung der GFR den Referenzbereich überschreitet.

Somit ist weder die isolierte Kreatininbestimmung im Serum noch Berechnung der GFR anhand der Serum-Kreatininkonzentration geeignet, um eine Nierenerkrankung im Frühstadium anzuzeigen. Die Berechnung der endogenen Kreatinin-Clearance (siehe dort) ist in diesen Fällen vorzuziehen. 

Die inzwischen häufig routinemäßig eingesetzte sogenannte "vereinfachte MDRD-Formel" zur Berechnung der GFR ist nicht sehr präzise und unterschätzt die GFR im höheren Bereich > 60 ml/min/1,73m². 

Die Chronic Kidney Disease Epidemiology Collaboration (CKD-EPI), eine Arbeitsgruppe am NIDDKD (National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Disease, Bethesda/ MD, USA), hat auf der Basis von 8.254 Patienten eine neue Formel entwickelt. Die Formel wurde an einem weiteren, 3.896 Teilnehmer umfassenden Kollektiv validiert. Die neue Formel zeigt insbesondere im kritischen Bereich eine bessere Übereinstimmung mit Referenzmethoden als die MDRD-Formel. Diese Formel wurde nicht an Patienten > 70 Jahre evaluiert. Ermittelte Ergebnisse werden extrapoliert.

Kreatinin [Serum]: [mg/dl]     [µmol/l]
Alter:    

 [Jahre]

Geschlecht:   Mann     Frau  
Schwarze Hautfarbe? Nein     Ja  

 

Berechnete glomeruläre Filtrationsrate:

[ml/min/1,73 m²]

Beurteilung

Referenzbereiche (ml/min/1,73 m²)

Alter Frauen Männer
18 - 29 72 - 100 94 - 140
30 - 39 71 - 121 59 - 137
40 - 49 50 - 102 76 - 120
50 - 59 50 - 98 67 - 109
60 - 69 45 - 75 54 - 98
70 - 79 37 - 61 49 - 79
ab 80 27 - 55 30 - 60

Bewertung

Grad der Niereninsuffizienz GFR (ml/min) Klinisches Bild
I >90 Unauffälliger Befund
II 60-89 Leichte funktionelle Nierenschädigung
III 30-59 Mittelschwere funktionelle Nierenschädigung
IV 15-29 Schwere funktionelle Nierenschädigung
V <15 Nierenversagen

Literatur:
Levey AS et al. for the Chronic Kidney Disease Epidemiology Collaboration (CKD-EPI) A New Equation to Estimate Glomerular Filtration Rate. Ann Intern Med. 2009; 150: 604-612