Sidebar

Im Januar 2013 hat Prof. Dr. med. Prof. h. c. Axel M. Gressner in Berlin eine eigene labormedizinische Praxis unter dem Namen laboratoriumsmedizin berlin gegründet, die als MVZ Teil des Labors Dr. Wisplinghoff geworden ist. Prof. Gressner hat 25 Jahre lang größere medizinische Labore geleitet – zu seinen Schwerpunkten zählen die Labordiagnostik von Leber- und Gastrointestinalerkrankungen sowie des Bindegewebs- und Proteinstoffwechsels.

Prof. Gressner ist Mitherausgeber der beiden Werke „Lehrbuch der Klinischen Chemie und Pathobiochemie“, Schattauer, 3. Aufl., 1995, und „Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik“, Springer, 2. Aufl., 2013. Zudem hat er zahlreiche themenbezogene Publikationen verfasst.

Professor Gressner hält eine Ehrenprofessur der SMM-University in Shanghai/China, ist Träger nationaler und internationaler wissenschaftlicher Auszeichnungen und hat mehrere Ehrenämter inne.

Univ.-Prof. Dr. med. Prof. h. c. Axel M. Gressner
Facharzt für Laboratoriumsmedizin, Klinischer Chemiker (DGKL)

Tel.: 030 400 064 0
Fax: 030 420 064 866
E-Mail

Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik

A. M. Gressner, Köln/Berlin; T. Arndt, Ingelheim/Marburg

2. Aufl. 2013, XVII, 1451 S., Springer

Sie erhalten das Buch hier

Lehrbuch der Klinischen Chemie und Pathobiochemie

H. Greiling, A. M. Gressner

3. Aufl. 1995, Schattauer

Sie erhalten das Buch hier